www.e5-salzburg.at
e5-Salzburg

e5-Wissen: Kommunale Gebäude und Anlagen

Energieeffiziente Gemeindegebäude

Kommunale Gebäude sollen einen hohen Nachhaltigkeitsanspruch erfüllen.

Für die Errichtung oder Sanierung von kommunalen Gebäuden sind Qualitätskriterien anzusetzen, die zu hochwertigen Immobilien mit geringem Energiebedarf und optimierten Betriebkosten führen.

Für den Planungs- und Realisierungsprozess von Gemeindegebäuden wurde vom e5-Landesprogramm Salzburg ein Online-Leitfaden entwickelt. Dieser umfasst folgende Themen:

Ein energieeffizienter Gebäudestandard wird nach EU-Gebäuderichtlinie ab Ende 2020 für alle Bauwerke verpflichtend sein, für öffentliche Gebäude gilt dies bereits ab Ende 2018.

Energieeffiziente Straßenbeleuchtung

Die Straßenbeleuchtung einer Gemeinde muss unterschiedliche Interessen und Anforderungen erfüllen. Gleichzeitig steigt das Erfordernis nach energieeffizienten Lösungen und Einsparungen im Verbrauch.

Die Straßenbeleuchtung ist in manchen Gemeinden für bis zu 45 % der gesamten Stromkosten verantwortlich. Nach EU-Verordnungen sind bestimmte ineffiziente Beleuchtungstechnologien in den nächsten Jahren vom Markt zu nehmen. Mit der bereits heute verfügbaren Technik kann der Energieverbrauch um mehr als 50 % gesenkt werden.

Viele Gemeinden optimieren ihre Beleuchtungssysteme, in dem sie schrittweise auf LED-Technologie umstellen. Aber auch andere Maßnahmen wie bspw. Teilnachtabsenkung können  zu einer Energieeinsparung beitragen. Wichtig ist dabei die normgerechte Umsetzung.

Servicepaket zur Optimierung von Straßenbeleuchtung, mit Muster-Leistungsverzeichnis und Angebotsbewertung für LED-Umrüstung (klima:aktiv)

Leitfaden "Energieeffiziente Straßenbeleuchtung" (Land OÖ)

Leitfaden "Straßenbeleuchtung" (Land NÖ)

LED in der Straßenbeleuchtung, Leitfaden (Energieinstitut Vorarlberg)

Handlungsanleitung für Optimierungsprozess (Übersicht)

Contracting

Angesichts der knapper werdenden kommunalen Ressourcen sind Contractingmodelle ein interessantes Finanzierungsmodell für Einsparmaßnahmen an Gebäuden und Anlagen. Dennoch wird Contracting von Gemeinden nicht zuletzt aufgrund des damit verbundenen organisatorischen Aufwands und rechtlicher Unsicherheiten bisher relativ wenig in Anspruch genommen. Im Projekt "Gecon-Systematisches Gemeindecontracting", durchgeführt von AEE Wien-NÖ und ÖGUT im Rahmen der Programmline "Neue Energie 2020" des Klima- und Energiefonds, wurden Grundlagen geschaffen um diesen Hemmnissen zu begegnen.

Ausschreibungsleitfaden

Mustervertrag

Berechnungstool

Anleitung zum Berechnungstool