www.e5-salzburg.at
e5-Salzburg

Drei Gebäude aus Salzburg für Staatspreis nominiert

Mit dem Österreichischen Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit werden Gebäude ausgezeichnet, die hochwertige Architektur mit zukunftsweisenden Lösungen bei Energie und Ressourcenverbrauch kombinieren. Unter den Nominierten der Ausschreibung 2019 befinden sich drei innovative Bauwerke aus dem Bundesland Salzburg.

Das Niveau des aktuellen "Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit herausragend. Auffallend ist die große Anzahl an Bildungsbauten, und besonders erfreulich, die sehr überzeugenden
Sanierungsbeispiele“ so der Vorsitzende  der Staatspreis-Jury Roland Gnaiger, Architekt und Professor an der Kunstuniversität Linz.

Die sechsköpfige Jury mit Expertinnen und Experten aus Architektur, Ökologie und Nachhaltigkeit wird noch heuer die Preisträger aus den insgesamt 17 nominierten Gebäuden auswählen.

Nominierte aus dem Bundesland Salzburg:

Neubau Volksschule Hallwang:
Bauherr: Gemeinde Halwang
Architektur: LP architektur ZT GmbH
Fachplanung: vollSOLAR GmbH

Neubau BORG Oberndorf:
Bauherr: Stadtgemeinde Oberndorf
Architektur: MEGATABS architekten ZT gmbh
Fachplanung: Buschina Partner ZT GmbH

Sanierung und Erweiterung Justizgebäude Salzburg:
Bauherr: BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
Architektur: Franz und Sue ZT GmbH
Fachplanung: KPPK Ziviltechniker GmbH

Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit 2019