www.e5-salzburg.at
e5-Salzburg

Raus aus dem Öl: Förderung für Heizungstausch aktiviert

Seit 11. Mai 2020 ist der Raus-aus-dem-Öl-Bonus des Bundes verfügbar: Insgesamt gibt es 8.000 Euro Förderung von Bund und Land für die Umstellung von alten Öl- oder Gasheizungen auf erneuerbare, regionale Wärmequellen.

Auch wenn aktuell die Ölpreise gesunken sind, ist davon auszugehen, dass diese Energieform ein Ablaufdatum hat. Selbst bei dieser außergewöhnlichen Preislage ist für ein durchschnittlich gedämmtes Haus eine Pelletsheizung oder Wärmepumpe im Betrieb günstiger. Land und Bund fördern daher die Ablöse alter Ölheizungen als Investition für eine sichere Energiezukunft.

Der "Raus aus dem Öl"-Bonus des Bundes bringt beim Tausch einer Öl-, Gas- oder Stromdirektheizung 5.000,- Euro. Das Land Salzburg erweitert diese Förderung bei privaten Wohngebäuden um bis zu 3.000,- Euro, abhängig vom Heizsystem.

Voraussetzungen für geförderten Heizungstausch:

  • Das Wohngebäude muss älter als 20 Jahre sein.
  • Förderfähig sind Maßnahmen, die seit Anfang Jänner 2020 gestartet wurden.
  • Vorrangig wird der Anschluss an ein Nah- oder Fernwärmenetz gefördert; falls das nicht möglich ist, kommen Biomasse-Heizungen (z.B. Pelletskessel) oder Wärmepumpen zum Zug.
  • Bei Wärmepumpen ist eine Niedertemperatur-Wärmeverteilung im Gebäude erforderlich (z.B. Fußbodenheizung, Wandheizung).
  • Das Land fördert den Umstieg auf Wärmepumpen nur dann, wenn diese über Erdkollektoren, Tiefenbohrung oder Grundwasserbrunnen betrieben werden.

Die Einreichung zur Bundes-Förderung erfolgt dieses Jahr in zwei Schritten:

  • Schritt 1: Online-Registrierung der geplanten Heizungserneuerung
  • Schritt 2 (max. 20 Wochen nach der Registrierung): Installation der Heizung, danach Förderantrag mit Abschlussrechnung und Energieausweis bzw. Beratungsprotokoll

Informationsblatt der KPC:"Raus aus Öl" für Private 2020 (Ein-/Zweifamilienhaus)

Information des Landes Salzburg (14.05.2020)

Die Landesförderung wird ohne weiteren Antrag beim Abschluss zusätzlich angewiesen. Auch manche Gemeinden unterstützen einen Heizungstausch finanziell. Sollte der Fördertopf des Bundes rasch aufgebraucht sein, wird das Land Salzburg den eigenen „Ölkessel-Raus-Bonus" reaktivieren, allerdings mit einem geringeren Gesamt-Fördersatz.

Bei älterer Bausubstanz ist eine Gesamtsanierung des Gebäudes zu empfehlen, nicht nur ein Heizungstausch. Dafür ist eine genauere Gebäudeplanung mit Kostenschätzung durchzuführen. Die attraktive Kombinationsförderung Bund (Sanierungsscheck 2020) + Wohnbauförderung Land Salzburg (Sanierung) zuzüglich mögl. Gemeindeförderung erleichtern die Finanzierung.