www.e5-salzburg.at
e5-Salzburg

Klimaneutrale Wärme für Sportanlage in St. Georgen

Seit 15 Jahren ist St. Georgen bei Salzburg im e5-Programm dabei. Nun hat die Gemeinde bei „Raus-aus-Gas" einen entscheidenden Schritt gesetzt und heizt das Sportheim mit Biomasse.

St. Georgen, Heizung Sportplatz; Bild: GemeindeSeit Winterbeginn läuft die Wärmeversorgung für das Sportheim über einen Hackschnitzelkessel. Ein altes Nebengebäude konnte für die neue Heizanlage kostensparend adaptiert werden. Die Hackschnitzel sind in einem zweckmäßigen Zubau aus Lärchenholz untergebracht. Die bestehende thermische Solaranlage bringt auch weiterhin knapp die Hälfte der insgesamt benötigten Wärmeenergie auf. 

45 Tonnen CO2-Emissionen können durch den Umstieg auf Biomasse eingespart werden. Die Gemeinde setzte für dieses Projekt Finanzmittel aus dem Kommunalen Investitionsprogramm des Bundes (KIP) sowie aus dem Gemeindeausgleichsfonds ein.

e5-Gemeinde St. Georgen b. Salzburg