www.e5-salzburg.at
e5-Salzburg

Photovoltaik auf Parkplätzen: neue Landesförderung

Der Ausbau der Photovoltaik muss zügig voranschreiten, damit bis 2030 der gesamte Strombedarf in Österreich aus erneuerbare Quellen abgedeckt werden kann. Das Land Salzburg fördert daher seit Mitte Juli größere PV-Anlagen auf bereits versiegelten Flächen.

Unterstützt werden Anlagen mit einer Leistung von mindestens 100 kWp, die auf vorhandenen befestigten Flächen errichtet werden. Dazu zählen bspw. öffentliche Parkplätze, versiegelte Betriebsflächen oder auch größere Parkraumüberdachungen bei Wohnbauten oder Supermärkten.

Die neue Förderung wird im Wettbewerb vergeben: Antragsteller müssen den Förderbedarf selbst einschätzen und angeben. Die Reihung der Anträge erfolgt nach Höhe des beantragten Förderbedarfs pro kWp. Als Obergrenze gelten 45 Prozent der umweltrelevanten Mehrkosten. Eine Kommission entscheidet am Ende über die Zuteilung der Förderung, wobei auch Kriterien wie Realisierbarkeit und Nachahmungspotenzial angesetzt werden.

Einreichtermin: bis 30.09.2022; nach Zuschlag ist innerhalb von 21 Monaten umzusetzen.

Antragsteller können zusätzlich auch die Bundesförderung (Investitionszuschuss nach dem EAG - Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz) in Anspruch nehmen. Dafür starten heuer noch zwei Einreichfenster, wobei auch bei dieser Förderung die Vergabe nach beantragter Förderhöhe erfolgt.

Landesförderung: Photovoltaik auf bereits versiegelten Flächen

Bundesförderung: EAG-Investitionszuschuss (Information, Termine)